Einige der hier enthaltenen Links sind Affiliate-Werbelinks. Die angesprochenen Tests sind Zusammenfassungen von anderen Navigationsgeräte Tests anderer Quellen.

Garmin Navigationsgeräte

Ihr unabhängiges und kostenloses Navigationsgeräte Test- und Informationsportal

Unsere Garmin Navi Tests Zusammenfassung und Informationen auf einen Blick

Name Garmin Drive Serie Garmin DriveSmart Serie Garmin DriveAssist Serie
Produktbild Produktbild des Garmin Drive 50 LMT-CE Navigationsgeräts. Produktbild des Garmin Drive Smart 50 LMT D Navis. Produktbild des Garmin Drive Assist 50 LMT D Navis.
Foursquare
Lebenslange Kartenupdates
Garmin Traffic

(Premium TMC)


(Live)


(Live)

Fahrspurassistent

(incl. Aktiver Fahrspurassistent)


(incl. Aktiver Fahrspurassistent)

Garmin Sicherheitspaket
Garmin Real Directions

(incl. Birds Eye und PhotoReal)


(incl. Birds Eye und PhotoReal)

3D-Kreuzungsansicht
Bluetooth-Freisprecheinrichtung
Sprachsteuerung
Smartphone Kompatibilität & Smart Notifications
DashCam
Kameragestützte Fahreralarmes
Zum Review
Preis prüfen auf

Funktionen der Navigationsgeräte

Garmin bietet bei Ihren Navigationsgeräten eine Reihe von Funktionen, welche Ihnen bei der Navigation unterstützen oder allgemein Ihr Leben vereinfachen sollen. Folgende werden hier zusammengefasst, damit Sie herausfinden können, welche Funktionen für Sie sinnvoll sind und welche nicht wirklich von Ihnen gebraucht werden.

Foursquare

Das Logo von Foursquare.Foursquare eine lokale Such- und Entdeckungs -App, die eine persönliche Sucherfahrung für ihre Nutzer bietet. Unter Berücksichtigung der Orte, in der sich Sie und andere Nutzer sich bewegen, werden Daten analysiert. Anhand dieser Daten werden Ihnen personalisierte Empfehlungen vorgeschlagen. Beispielsweise können Sie eine Kategorie wie Tankstelle oder einen Namen wie Aral eingeben. Darauf schlägt Ihnen Ihr Garmin Navigationsgerät eine Auswahl an Möglichkeiten vor.
Egal ob Sehenswürdigkeiten, Restaurants oder Shops – mithilfe von Foursquare und den Navigationsgeräten von Garmin lassen sich Geheimtipps abseits der Touristenstraßen mit Informationen zu Preisen und Öffnungszeiten finden. Diese werden von den Usern weltweit täglich aktualisiert und neue Bewertungen werden abgegeben. Außerdem sehr hilfreich ist die Umfeld-Funktion. Diese zeigt Ihnen interessante Orte in Ihrer Nähe an.
Darüber hinaus kann ein Bluetooth-kompatibles Garmin-Gerät an ein Smartphone gekoppelt werden, um den Smartphone Links mit zusätzlichen Informationen oder Funktionen zu erhalten.

Lebenslange Kartenupdates

Besitzer eines Garmin Navigationsgerätes brauchen sich über die Zukunft keine Sorgen machen. Zumindest wenn es um die Aktualität von Ihrer Kartendatenbank des Navigationsgerätes geht. Denn Garmin Navigationsgeräte lassen sich mit den lebenslangen Kartenupdates kostenlos auf den neusten Stand bringen. Das besondere: bei den Aktualisierungen werden nicht nur Straßennamen und Verkehrsverläuft auf dem neusten Stand gehalten, sondern auch interessante Orte und Objekte aktualisiert. Diese interessanten Orte (POIs) können beispielsweise Tankstellen, Restaurants oder Hotels sein. Auch bei Geräten die 3D-Gebäudeansicht unterstützen, wird dies berücksichtigt. Diese Aktualisierungen sind laut Garmin ein Leben lang kostenlos erhältlich. Genau genommen jedoch steht Ihnen dieser Service nicht ein Leben lang zur Verfügung, sondern nur solange wie der Benutzer dies verwendet bzw. solange wie Garmin Kartenupdates zur Verfügung stellt. Außerdem ist noch hinzuzufügen, dass diese Kartenupdates nicht unbegrenzt zur Verfügung stehen, sondern nur 4-mal im Jahr erneuert werden.
Nichtsdestotrotz muss man für die Aktualisierung das Navigationsgerät an den Computer anschließen (USB). Daraufhin muss die Seriennummer des Navigationsgerätes online über myGarmin eingegeben werden, worauf dann die aktualisierte Kartendatenbank heruntergeladen werden kann.

Garmin Traffic Verkehrsinformationen

Neben der kostenlosen Kartenaktualisierung ist bei den Garmin LMT-Navigationsgeräten auch eine zeitliche begrenzte Funktion des europaweiten Verkehrsfunks enthalten. Diese liefert wichtige verkehrstechnische Informationen wie häufige Verzögerungen Baustellen oder Behinderungen auf den Verkehrswegen. Unter Berücksichtigung dieser Informationen wird automatisch und autonom eine möglicherweise zeitsparende Umfahrung berechnet und diese dem Fahrer navigiert. Sie können sich auch bestätigen lassen, ob Sie sich auf der schnellsten Route befinden und Ihre Routenplanung optimieren, wenn es eine schnellere Route gibt, als die von Ihnen gewählte. Neben der Verkehrslage in Ihrer Nähe und Staus werden auch Details zu den verkehrstechnischen Ereignissen und Falschfahrer-Warnmeldungen empfangen.

Fahrspurassistent

Der erst neulich von Garmin eingeführte Fahrspurassistent soll Ihnen das Auffassen der Informationen von Ihrem Navigationsgerät erleichtern. Dieser neuerdings auch aktive Fahrspurenassistent liefert nicht nur wie früher üblich eine Sprachansage, sondern visualisiert dies auch mit Bewegbildern zu den einzelnen Spuren und erleichtert damit das Einordnen um einiges. Vor allem bei komplexen und unübersichtlichen Verkehrsanordungen oder besonders viel Verkehr kann dieser Assistent durch einen animierte mitlaufende Graphik mit farbigen Leuchtpfeilen Ihnen viel Zeit und vor allem Nerven ersparen.

Garmin Sicherheitspaket

Ein Garmin Navigationsgerät in welchem das Sicherheitspakt zur Anwendung kommt.Garmin möchte mit Ihren Navigationsgeräten auch zu Ihrer Sicherheit während des Autofahrens beitragen. Mit Ihrem Sicherheitspaket versuchen Sie genau dies zu tun. Dieses soll Ihnen Stress abnehmen und mehr Sicherheit auf der Straße zur Verfügung stellen. Dieses Sicherheitspaket mit dem Garmin Sicherheitsassistent warnt Sie vor voraussichtlich gefährlichen oder unübersichtlichen Verkehrslagen. Sollte beispielsweise eine scharfe Kurve, unregelmäßige Geschwindigkeitsbegrenzungen oder Baustellen, welche den Verkehrsfluss behindern, auf Ihrer Route liegen, erhalten Sie eine Warnung. Dieser Assistent soll Ihnen ermöglichen, sicherer und vor allem entspannter Autofahren zu können.
Des Weiteren achtet der Garmin Navigationsgeräte Sicherheitsassisten auch auf das Einhalten von Verkehrsregeln und Vorschriften. Sollten Sie beispielsweise zu schnell unterwegs sein auf der Autobahn oder sie sich zu schnell in einer Schulzone bewegen, gibt das Navigationsgerät eine Warnung aus. Auch werden vor Ampelkreuzungen und Geschwindigkeitsblitzer gewarnt. Ein weiteres Feature ist die Warnung bei zu langem Autofahren. Da die Aufmerksamkeit, welche vor allem bei Autobahnfahrten gefordert wird, nach längerem Autofahren stark sinkt, gefährden Sie bei fehlenden Pausen Ihre Sicherheit und Gesundheit. Aus diesem Grund ist die Pausenwarnung auch ein Bestandteil vom Sicherheitspaket. Gleichzeitig wird bei einer solchen Warnung Ihr Standort analysiert und eine Raststätte in Ihrer Nähe gesucht und Ihnen vorgeschlagen.
Allgemein lässt sich sagen, dass das Garmin Sicherheitspaket nicht nur für Sie das Autofahren sicherer gestaltet, sondern auch gleichzeitig in Gewinn für die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer ist.

Garmin Real Directions

Ein Garmin Navigationsgerät welches den Fahrer durch die Garmin RealDirections unterstützt.Durch die Real Direction Funktion der Garmin Navigationsgeräte wird die Navigation intuitiver, fast so, als ob sie mit einem anderen Menschen kommunizieren würden. Würden Sie einen anderen Menschen nach einer Wegbeschreibung fragen, so würde der Ihnen visuelle Hinweise wie „nach der Tankstelle links abbiegen“ geben. Diese intuitive Navigation wird dank der Real Directions von Garmin jetzt auch von Ihrem Navigationsgerät unterstützt. Denn Real Directions nennt nicht nur Straßennamen, sondern auch markierte Orientierungspunkte wie Kirchen, Parks, Stadien oder Verkehrsschilder. Garmin wählt diese Orientierungspunkte mit großer Sorgfalt unter Berücksichtigung von Prominenz, Sichtbarkeit und Dauer aus. Beispielsweise werden Fixpunkte, welche in bestimmten Jahreszeiten nicht erkennbar sind, wie beispielsweise durch den Schnee im Winter, vermieden.
Dadurch müssen sie nicht mehr lange und kompliziert nach Straßenschildern Ausschau halten, sondern können sich an Ihnen bekannten und vertrauteren Orientierungspunkten navigieren. Dadurch schwindet der Stress in schnellen Situationen sich zu orientieren und sie kommen entspannter an das Ziel.

3D-Kreuzungsansicht

Ein weiteres hilfreiches Feature ist die 3D-Kreutzungsansicht, welche von Garmin für Ihre Navigationsgeräte zur Verfügung gestellt wird. Da vor allem Kreutzungen in Innenstätten verkehrstechnische heiße Pflaster sind, versuchen Navigationsgeräte Hersteller hier die Navigation für Ihre Navigationsgeräte so einfach wie möglich zu machen. Hier soll unter anderem die 3D-Kreuzungsansicht helfen. Denn durch die individuelle Ansicht kann man den eigenen Standord besser wiederfinden und sich besser orientieren. Dies verhindert Fehlentscheidungen in besonderen Stresssituationen, die an Kreuzungen vermehrt vorkommen. Wir finden: Ein echt klasse Feature, was wirklich helfen kann!

Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Sprachsteuerung

Ein Navigationsgerät, welches gerade einen eingehenden Anruf anzeigt, welcher bei einem Smartphone eingeht.Durch die Bluetooth-Freisprecheinrichtung und die Sprachsteuerung können Sie Ihrem Navigationsgerät akustische Sprachaufforderungen geben, anstatt bestimmte Tasten umständlich während der Fahrt zu drücken und dadurch Ihre Gesundheit im Verkehrsgeschehen zu gefährden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit über die Bluetooth-Freisprecheinrichtung auch Sprachbefehle an Ihr Smartphone zu senden, sodass Sie beispielsweise während der Autofahrt Telefonieren können oder Sprachnachrichten versenden können. Dabei nimmt ein Mikrophon vom Navigationsgerät Ihre Nachricht oder Konversation auf sendet es über eine Bluetooth-Verbindung zu Ihrem Smartphone.

Smartphone Link Kompatibilität und Smart Notifications

Durch die Smart Notification Assistent von Garmin wird Ihr Navigationsgerät und Ihr Smartphone kompatibel und zu einem Helfer. Enthalten Sie auf Ihrem Smartphone beispielsweise Anrufe, E-Mails oder Nachrichten von Messenger-Dienste und Sozialen Netzwerken müssen sie nicht mehr illegalerweise Zwischen der Straße und dem Display hin und herschauen, was eine erhebliche Gefahr für Sie und auch für die anderen Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr ist. Denn dadurch können Sie Ihre Hände am Lenkrad lassen, Ihre Augen auf der Sichtfeld Richtung Straße und Navigationsgerät und vor allem sicherer Autofahren. Auch können Sie mit der Text-to-Speech Funktion diese Nachrichten vorlesen lassen, die Sie empfangen haben. Dadurch sparen Sie sich das auf das Smartphone den Blick zu wechseln. Darüber hinaus können Sie über die Garmin App „Smartphone Link“ auf weitere Daten wie Wetterinformationen oder die aktuelle Verkehrslage informiert werden und des auf Ihrem Navigationsgerät anzeigen lassen.

DashCam

Eine DashCam eines GarminNavigationsgerät im Einsatz in einem Auto während der Fahrt.Währen der IFA 2015 zeigte Garmin Ihre neue inovative Neuerung im Navigationsbereich, nämliche die DashCam. Bei der DashCam handelt es sich um eine Kamera an der Rückseite Ihres Navigationsgerätes, welche bei richtiger Montage des Navigationsgerätes auf die Straße über die Windschutzscheibe gerichtet ist.
Diese Kamera läuft während der gesamten Betriebsdauer des Navigationsgerätes permanenten und zeichnet das Verkehrsgeschehen in HD-Qualität auf. Da dem Navigationsgerät nicht unbegrenzt Speicherplatz zur Verfügung steht, werden die Daten nach einer Zeit wieder gelöscht. Sollte jedoch das Navigationsgerät über das GPS-Signal ein abruptes Bremsen errechnen können bzw. einen plötzlichen Stillstand, so werden die Daten automatische mit einer höheren Priorität zugeordnet und nicht aus dem sogenannten Zwischenspeicher gelöscht. Die DashCam registriert Daten wie Geschwindigkeit, Aufenthaltsort, Geräusche über das Mikrophon sowie natürlich die Videoaufnahme.
Die DashCam verbessert auch das Garmin Sicherheitspaket, da die DashCam den Abstand zum Vorderfahrzeug analysieren kann und im Falle einer Unterschreitung des Mindestabstands den Fahrer warnen kann. Durch diese Warnungen kann man sich über graume Zeit evtl. den einen oder anderen Unfall oder gefährliche Verkehrssituation ersparen und damit auch den einhergehenden Ärger und erhöhten Versicherungsbeitrag.

Kameragestützte Fahreralarmes

Ein Navigationsgerät zeigt eine Kamerasicht der DashCam in der Nacht an, um den Fahrer zu unterstützen.Der kameragestützte Fahralarm ist ein weiteres Premium-Features vom Hause Garmin. Mit der integrierten DashCam können verschiedenste Fahr-Assistenten und Fahrwarnsysteme betrieben werden. Dabei werden unter anderem ein Kollisionswarnsystem, ein Spurhaltesystem oder ein Verkehrsordnung-Assistent ermöglicht. Beispielsweise kann eine Kollisionswarnung erscheinen, wenn Sie dem vorausfahrenden Auto zu dicht auffahren, sodass eine gefährliche Situation entstehen kann. Der Spurhalt-Assistenten warnt Sie, falls Sie von der Spur abkommen und dadurch in den Gegenverkehr geraten würden oder von der Fahrbahn abkommen zu drohen. Dabei macht Ihr Navigationsgerät mit kameragestützte Fahreralarm mittels akustischen und visuellen Warnsignalen auf Ihr Fehlverhalten aufmerksam. Beispielsweise kann dadurch ein verehrender Unfall durch den allseits bekannten Sekundenschlaf verhindert werden.

Name Garmin Drive 50 LMT Garmin DriveSmart 50 LMT Garmin DriveAssist 50 LMT
Produktbild Produktbild des Garmin Drive 50 LMT-CE Navigationsgeräts. Produktbild des Garmin Drive Smart 50 LMT D Navis. Produktbild des Garmin Drive Assist 50 LMT D Navis.
Kundenbewertung¹

3.4 von 5.0

(122 Bewertungen)

3.2 von 5.0

(104 Bewertungen)

3.5 von 5.0

(46 Bewertungen)

Dispalydiagonale in cm 13 15 15
Bildschrimauflösung in Pixel 480 x 272 800 x 400 800 x 400
Touchscreen-Art Resistiver Touchscreen Resistiver Touchscreen Kapazitives Display
Gewicht in g 170,8 173,7 191,4
Abmessungen in cm 14.0 x 8.4 x 2.0 14.0 x 8.4 x 2.0 14.0 x 8.4 x 2.1
Batteriedauer 1 - 2 Stunden 1 Stunde 1 Stunde
Fahrzeughalterung Pressdruckhalterung Pressdruckhalterung Magnethalterung
USB-Slot Micro USB Micro USB Micro USB
SC-Slot MicroSD MicroSD MicroSD
DashCam
Versandkosten
Preis² 99,00 € 169,00 € 248,89 €
Zum Review
Preis prüfen auf

Garmin Drive 50 LMT CE

Ein Produktbild des Garmin Drive Navigationsgerät aus der vorderern Ansicht.
Ein Produktbild es Garmin Drive Navigationsgeräts nach links-hinten gedreht.
Das Garmin Drive Navi mit Saugnapfhalterung.

Allgemeines

Das Garmin Drive Navigationsgerät ist als Einstiegsmodell der Garminreihe Drive gedacht und legt seinen Fokus auf den wesentlichen Aufgabenbereich eines Navigationsgerätes: nämlich der Navigation. Die beiden anderen Navigationsgeräte, nämlich das DriveSmart und DriveAssist, bieten viele zusätzliche Features sowie eine eingebaute DashCam oder eine bessere Bildschirmauflösung. Außerdem wird hier viel mehr Focus auf das Design gelegt. Anderst ist das Garmin Drive, denn hier dreht sich alles um die Navigation und nicht um den „Schnick-Schnack“ drum herum.

Das Garmin Drive Navi im Einsatz von Hinten aus der Windschutzscheibe fotographiert.

Was ist beim Kauf enthalten

  • Garmin Drive 50 LMT Navigationsgerät
  • Lebenslange Karten-Updates und unbegrenztes digitales Verkehrsfunktabonnement
  • KFZ-Anschlusskabel mit Verkehrsfunkantenne mit unbegrenzter Lizenz
  • Saugnapfhalterung
  • USB-Kabel
  • Schnellstartanleitung

Geräteeigenschaften

  • Displaygröße (Diagonale): 12.7 cm (5 Zoll)
  • Bildschirmtyp: Widerstandsfähiger Touch Screen Display
  • Bildschirmauflösung: 480 x 272 Pixel, 109 ppi
  • Batteriedauer: Bis zu 1 Stunde
  • Gerätgröße: 14.0 x 8.4 x 2.0 cm
  • Gewicht: 170.8 g
  • SC-Slot: MicroSD
  • USB-Slot: Micro USB

Zusammenfassung von Testergebnissen von Navigationsgeräte Tests

Testsieger.de Garmin Drive Test

Im Rahmen der Website Trustedreviews.com wurde ein Navigationsgeräte Test des Garmin Drive Navigationsgerät veröffentlicht. Dabei wurde festgestellt, dass vor allem das Design ein Rating von 9 von 10 möglichen Punkten erreicht hat. In Sachen Preis, Leistung, Handlichkeit, Batterielebigkeit und Features wurde ein Ranking von 7 bzw. 8 von 10 möglichen Punkten veröffentlicht. Alles in allem vergaben dieTester von trustedreviews.com dem Garmin Drive Navigationsgerät 4 von möglichen 5 Sternen als Gesammtergebniss.

Trustedreviews.com Garmin Drive Test

Einen weiteren Test führte testberichte.de durch und veröffentlichte diesen im Juli 2016 auf Ihrer Website. Dabei erlang das Garmin Navigationsgerät einen Punktestand von 479 von 500 möglichen Punkten im Rahmen das Navi Tests, was einer Auszeichnung von „überragend“ und der Note von 1,0 (sehr gut) entspricht.

Hauptmerkmale

  • 5 Zoll Resistiver Touchscreen mit 480 x 272 Pixel
  • Europaweite Karten mit kostenlosen lebenslangen Kartenupdates
  • Garmin Real Directions
  • Fahreraufmerksamkeitsfeature
  • Nichtintegrierte Schnellbefestigungshalterung
  • Günstiger Preis

Montage und Karten

Da sich beim Garmin Drive Navigationsgerät um ein Einstiegsnavigationsgerät im unteren Preissegment handelt, ist leider kein Magnethalterungssystem vorhanden sondern eine gewöhnliche Saugnapfhalterung. Laut Navigationsgeräte Tests des Garmin Drive ist dies aber allerdings kein alzu großer Makel.
Das Garmin Drive 50 LMT-D wird mit lebenslanen Kartenupdates für 46 Länder Gesamteuropas verschickt. Desweiteren sind lebenslange Kartenupdates im Kaufpreis inbegriffen.

Das Garmin Drive Navi mit der Navigationsansicht in München.

Menü

Das Benutzermenü des Garmin Drive LMT ist, wie für Garmin Navigationsgeräte üblich, sehr übersichtlich und intuitiv. Es gibt jedoch ein paar wenige Änderungen am Menü. Der Hauptbildschirm bietet zwei große Symbole für die Einrichtung eines neuen Ziels und der Ansicht der Karte, mit einer Reihe von kleineren Icons entlang der Unterseite für sekundäre Funktionen. Eine dieser sekundären Funktionen ist für installierte Apps. Standardmäßig gehört dazu eine Datenbank von Points of Interest von Foursquare, die zusätzliche Informationen wie Telefonnummern neben Adressen zur Verfügung stellt.
Die vorinstallierten Apps bieten auch Kompatibilität mit Auto-bezogenen Garmin Add-Ons wie der Backup-Karmera oder der BabyCam.
Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein Ziel zu finden. Die Suchleiste ist Keyword-basiert und arbeitet über die Adressdatenbank. Sie können diese auch mit einer Liste von Favoriten und eine Home-Location erweitern. Außerdem können Sie wie gewohnt Ihre Routenplanung den letzten Zielen anpassen.

Navigation

Sowie das Menüsystem hat sich die Basis-Navigationskarte seit den letzten Generationen der Garmin-Navigationsgeräte nicht spürbar verändert. Dabei werden Straßennamen, die aktuelle Geschwindigkeit und die errechnete Ankunftszeit errechnet. Die Zusatzfunktion RealtimeDirections sowie die 3D-Gebäudeansicht helfen Ihnen sehr, sich in der Umgebung zurechtzufinden.
Zum Beispiel wird bei der Routenanweisung aufgefordert "an der Kirche rechts abbiegen" anstatt der gewöhnlichen Anweisung, bei denen man sich zur Orientierung lediglich auf Entfernungen begrenzt. Testmeinungen gehen zur Nützlichkeit dieser Funktion weit auseinandern, jedoch findet die Mehrheit der Käufer und Tester, dass diese Funktion sehr hilfreich war und die Zeit reduziert, sich in der Umgebung zurechtzufinden. Die letzte neue Ergänzung ist eine Ermüdungswarnung, die auftaucht, nachdem Sie für eine gewisse Zeit gefahren sind. Diese kann auch potenzielle Rastplätze vorschlagen und Sie an diese richten, was vielleicht nützlicher ist als die Warnung selbst. Letztere scheint keine zeitliche Anpassung zu haben, außer dass sie sich vollständig ausschaltet.

Navigationsfunktionen der Garmin Drive

  • Zeigt aktuelle Straße, aktuelle Geschwindigkeit, Geschwindigkeitsbegrenzung und Ankunftszeit an
  • Lifetime Verkehr Updates
  • Spezielle Kreutzungsansicht
  • Spurführung
Das Navigationsinterface des Garmin Drive Navigationsgeräts.

Garmin DriveSmart 50 LMT-D

Produktbild des Garmin DriveSmart aus der vorderen Ansicht.
Ein Produktbild des Garmin DriveSmart nach rechts-hinten gedreht.
Ein Produktbild des Garmin DriveSmart mit der Saugnapfhalterung.

Allgemeines

Bisher ist Garmin dafür bekannt, vor allem Ihre Navigationsgeräte der Serie Nuvi zu verbessern. Jedes dieser verbesserten Navigationsgeräte bekommt sogar eine neue Kennzeichnung, sodass diese mit der Zeit ziemlich unübersichtlich geworden sind. Allerdings konnte Garmin sich nicht auf den Lorbeeren der Nuvi-Verbesserungen ausruhen, da auch die Autotechnologie immer fortschreitete. Aus diesem Grund hat Garmin nun mit der Einführung der neuen Garmin Drive Serie einen großen Schritt gemacht und die erfolgreiche Marke nuvi weiterzuentwickeln. Die Garmin Drive Familie und ihre Varianten gehören eine Flut von 5-Zoll-GPS-Navigatoren mit dem Garmin DriveSmart 50LMT als einer von ihnen. Das Garmin DriveSmart 50 LMT ist ein Navigationsgerät des Herstellers Garmin im mittleren Preissegment. Dieses Navigationsgerät wurde in der Consumer Electronics Show in Las Vegas vorgestellt und besitzt gegenüber der Drive Serie zusätzliche Features wie die erweiterte Konnektivität mit Ihrem Smartphone und zusätzlichen Möglichkeiten und Funktionen seiten der Navigationssoftware. Erweiterte Funktionen der DriveSmart Serie sind die besonders hellen, 5-Zoll Glasdisplays mit wählbarer Ausrichtung und 2-Finger-Zoomfunktion, vorinstallierte Detailkarten, der kostenlose Verkehrsfunk von Garmin über DAB sowie die Bluetooth Konnektrivität mit Ihrem Smartphone und zahlreiche Assistenten wie der Sicherheitsassistent. Da vor allem das Garmin DiveSmart Navigationsgerät 50 LMT in mehreren Navigationsgeräte Tests auftritt und allgemein dieses Navigationsgerät sehr zu empfehlen ist, wird im Folgendem dieses Navigationsgerät genauer betrachet, Informationen zusammengefasst sowie Navi Tests des Garmin Navigationsgerätes für Sie vorgestellt.

Das Garmin DriveSmart Navi wird zum Navigierung bei einem Familienausflug verwendet.

Was ist beim Kauf enthalten

  • Garmin DriveSmart 50LMTHD
  • Lifetime maps¹ und HD traffic
  • Lifetime Verkehrsantenne
  • Fahrzeug Stromkabel
  • Fahrzeug-Saugnapfhalterung
  • USB-Kabel
  • Schnellstartanleitung

Geräteeigenschaften

  • Displaygröße (Diagonale): 12,7 cm (5 Zoll)
  • Bildschirmtyp: Widerstandsfähiger Touch Screen Display
  • Bildschirmauflösung: 480 x 272 Pixel, 109 ppi
  • Batteriedauer: Bis zu 1 Stunde
  • Batterietyp: Lithium-Ionen-Akku
  • Gerätgröße: 14 x 8,4 x 2 cm
  • Gewicht: 173,7 g
  • SC-Slot: MicroSD
  • USB-Slot: Micro USB

Testergebnisse des Garmin 50 LMT Navigationsgerätes

Im „connect“-test vom August 2016 hat das Garmin Naviationsgerät ein gutes Testergebnis erhalten. Genauer gesagt war es sogar Testsieger, mit einem überragenden Testurteil. Das Garmin Navigationsgerät erhielt den ersten Platz im Navigationsgeräte Test und eine Punkteanzahl von 479 von 500 möglichen Punkten.
Laut des Stiftung Wahrentest Navigationsgeräte Tests erhielt das Garmin Navigationsgerät die Note „Gut“ (2,3) und 74 von 100 Punkten. Vor allem in der Handhabung schloss das Garmin Navigationsgerät besonders gut im Test ab.

Highlights des Navis aus den Testergebnissen und Kundenrezessionen

  • Gute Routenführung
  • Toller Fahrspurassistent
  • Aktuelle Verkehrsmeldungen ohne Zusatzkosten
  • Lebenslange Karten-Updates (für Mitteleuropa oder Europa)
  • Display mit 2-Finger-Zoomfunktion
  • Smarte Navigationsfunktionen und Assistenten
  • Relativ gutes Preis-Leistungsverhältnis

Nachteile des Navis aus den Testergebnissen und Kundenrezessionen

  • Display-Auflösung könnte höher sein
  • Design hat sich kaum verbessert

Trotz dem ganzen Schnick-Schnack sollte ein Navigationsgerät in seiner Hauptaufgabe erfolgreich und unkompliziert Sie und Ihr Auto navigieren sollen. Dazu lässt sich allgemein sagen, dass die Navigationssoftware übersichtlich und aufgeräumt gestaltet ist und intuitiv aufgebaut ist. Zwar ist das Softwaremenü laut einigen Testern des Garmin Navigationsgerätes zu Beginn etwas unübersichtlich, jedoch wurde auch hervorgehoben, dass die Menüführung nach einer Eingewöhnung kein Hindernis mehr darstellt und sehr gut und einfach zu bedienen ist.

Das Interface des Garmin DriveSmart bei der Sprachsteuerung.

Die Sprachsteuerung des Garmin DriveSmart 50 LMT

Wenn man sich mit dem Garmin DriveSmart 50 LMT beschäftigt, wird immer wieder die Sprachsteuerung des Navigationsgerätes hervorgehoben. Laut eines Test im Internet wird die integrierte Sprachsteuerung sehr gelobt. Dabei wird sogar von einer wirklich tollen Funkion gesprochen. Diese Sprachfunktion ist ein Teil des intelligenten Zubehörs. Laut diesem Tests soll die Sprachsteuerung wirklich sehr gut funktionieren und soll angenem zu benutzen sein. Dabei wird gleichzeitig hingewiesen, dass Voraussetzung für eine erfolgreiche Benutzung sei, relativ klar und deutlich zu sprechen. Sollte man dagegen nuscheln oder den Mund beim Sprechen kaum öffnen, so sollen die Sprachbefehle in dem Test nicht optimal erkannt worden sein. Wir haben uns gleichzeitig gedacht, dass die Benutzung des Autoradios in Kombination mit der Sprachsteuerung auch wahrscheinlich nicht hundertprozentig erfolgreich sein wird.

Die Displayansicht des Garmin DriveSmart Navigationsgeräts bei einem eingehenden Anruft durch das verknüpfte Smartphone.

Die Navigation mit dem Garmin DriveSmart

Das Garmin DriveSmart Navigationsgerät hat einige Ihnen wahrscheinlich schon vertrauten Features, aber auch inigen neuen zusätzlichen Möglichkeiten, die Ihre Navigaitons intelligenter und smarter machen sollen.
Eines davon, welche die Naviation des Navigationsgerätes betrifft ist die „Hand free Navigation“. Dies bedeutet, dass sie Ihr Navigationsgerät uneingeschränkt ohne ihre Hände bedienen kölnnen Sie köknnen beispielsweise Ihr Ziel eingeben, indem Sie mit dem Gerät sprechen, das dann Ihre Route für Sie berechnet und Ihnen die Anweisungen akkustisch ausgibt. Dieses Feature ist besonders hilfreich, wenn sie während der Autofahrt Ihr Ziel ändern wollen.
Aber auch vor allem soll laut anderen Navigaitonsgeräte Tests das Reisen mit diesem Garmin Navigationsgerät viel einfacher und intuitiver funktionieren. Vor allem in Gebieten, in dennen man sich wenig auskennt beziehungsweisen in Gebieten, welche Straßenschilder haben, mit einer unbekannten Sprache, hilft Ihnen das Navigationsgerät weiter. Beispielsweise verzichtet es auf allgemeingültige Navigationen wie in die Musterstraße in 300m abbiegen. Vielmehr könnte eine mögliche Navigationsaufforderungen sein: Biegen Sie links nach der Kathedrale in die Woodland Street in 300 Metern ein.

Die Produktansicht des Garmin DriveSmart, welches nach links-hinten gedreht ist.

Hardware

In Sachen Hardware unterschiedet sich das DriveSmart Modell nur sehr gering von den Modellen der Drive Serie oder den Vorgängermodellen wie dem Garmin Nüvi 2599 LMT, was wahrscheinlich daran liegt, dass mehr Focus auf die Zusatzfunktionen des Navigaionsgerätes sowie die Konnektivität mit Ihrem Smartphone gelegt wurde.
Allgemein besteht der Display aus einer kapazitiven Touch-Technologie und Echtglas mit einer Displaydiagonale von 5 Zoll. Die Auflösung des Displaysnavigationsgerätes ist laut offiziellen Angaben 480 auf 272 Pixel, was nicht wenig ist, aber auch im Vergleich zu Premium-Modellen zu TomTom nicht mithalten kann. Natürlich ist das Garmin DriveSmart in verschiedenen Größen erhältlich, jedoch beschweren sich mehrere Navigationsgeräte Tests von dem Garmin Navigationsgerät über ein Spiegeln bei direkter Sonneneinstrahlung.
Außerdem ist das Navigationsgerät ein Mikrophon eingebaut, welche für die Freisprecheinrichtung und die Sprachsteuerung von Nöten ist. Neben dem Mikrophon beinhaltet das Nvigationsgerät einen Ein- und Ausschlater, eine Windschutzscheibenhalterung sowie eine Kamera.
Die qualitative Verarbeitung des Garmin DriveSmart ist besonders hervorzuheben. Einzig zu bemängeln ist die Tatsache, dass der Rahmen des Navigationsgeräte standardmäßig aus Plastik anstatt aus Edelstahl besteht, was etwas billiger aussieht. Nach vorne glänzt das Navigationsgerät duruch sein hochwertiges Touchdisplay, was sehr gut und einfach zu Bedienen ist und auch sehr sensibel reagiert.

Das Garmin DriveSmart wird gerade vom Beifahrer durch die Touch-Bedienung eingestellt.

Design

Gerät selbst sieht und fühlt sich laut eines Navigationsgeräte Tests glatt in der Hand an. Auch ist es etwas geschlanker geworden, als seine Vorgänger, jedoch istt der Unterschied nur minimal. Dabei gibt es verschiedene Bildschirmdiagonalen, welche dann einer unterschiedlichen Modellbezeichnung entsprechen. Dabei macht es keinen Unterschied bezüglich der Funktionen, welche Bildschirmdiagnole sie wählen. Dies sollte mehr eine Frage der handlichkeit und des Preises sind und natürlich auch Ihrer Interesse.

Ein Kind dreht sich im Auto nach hinten um und im Hintergrund ist das Garmin DriveSmart Navigationsgerät zu sehen.

Garmin DriveAssist 50 LMT-D

Produktbild des Garmin DriveAssist aus der Vorderansicht.
Ein Produktbild des Garmin DriveAssist Navigationsgeräts aus der Hinteransicht, bei welcher die DaschCam zu sehen ist.
Produktbild des Garmin DriveAssist Navigationsgeräts, welches nach rechts-hinten gedreht ist.

Allgemeines

Das Garmin Drive Assist 50 LMT ist ein Navigationsgerät der absoluten Premiumklasse. Die Hauptmerkmale ist die eingebaute Dashcam-Kamera auf der Rückseite des Navigationsgerätes, die europaweiten und lebenslangen Kartenupdates, die digitalen echtzeit Verkehrswarnungen, der zweifache SD-Karten Slot sowie vielen weiteren Features, welche Ihnen das Autofahren und Navigieren erleichtern sollen und auch laut verschiedensten Navigationsgeräte Tests auch tun. Das neue Garmin DriveAssist wird auch oft als Schweizer Taschenmesser bezeichnet, weil es mit so vielen Features verpackt ist, die nicht nur sie auf der Straße richtig navigieren, sondern auch auf Ihre Sicherheit achten und auf derer im Straßenverehr teilnehmender Autofahrer. Dabei überzeugt das Garmin DriveAssist Navigaitonsgerät in Navigationsgeräte Tests in ganzer länge vor allem mit der Dashcam, de großen Funktionsumpfang, der gute Sprachsteuerung, der Livedienste die mit dem Smartphone gekoppelt werden können und die lebenslangen und kostenlosen Kartenupdates.

Was ist beim Kauf enthalten

  • Garmin DriveAssist 50LMT-D
  • Lebenslange Karten-Updates
  • KFZ-Ladekabel mit Verkehrsfunkantenne
  • Saugnapfhalterung
  • USB-Kabel
  • microSD™-Speicherkarte
  • Schnellstartanleitung

Geräteeigenschaften

  • Displaygröße (Diagonale): 15 cm
  • Bildschirmtyp: Widerstandsfähiger Touch Screen Display
  • Bildschirmauflösung: 800 x 480 Pixel
  • Batteriedauer: Bis zu 30 Minuten
  • Gerätgröße: 14.00 x 8.40 x 2.10 cm
  • Gewicht: 191.4 g
  • SC-Slot: MicroSD
  • USB-Slot: Micro USB
  • Kamera: DashCam
  • Batterietyp: Lithium-Ionen-Akku
In einem Familienausflug wird ist das Garmin DriveAssist ebenfalls immer zur Seite des Fahrers.

Zusammenfassung von Testergebnissen von Navigationsgeräte Tests

Navigation-professionell Garmin Test

Die Website www.navigation-professionell.de hat einen Navigationsgeräte Test durchgeführt, in dem das Garmin DriveAssist 50 LMT getestet wurde und mit einer durchschnittlichen Bewertung von 71,82 ausgezeichnet wurde. Bewertungskriterien des Navigationsgeräte Tests waren die Ausstattung, die Bedienung, die Navigation sowie das Navigationssystem. Dabei schluss es in allen Bereichen mit einem Guten Ergebniss ab, in der Kathegorie Ausstattung des Navi Tests schloss das Garmin DriveAssist sogar mit der Höchstbewertung von 100% ab.

Chip Garmin Test

Einen weitern Test führte das CHIP-Testcenter am 01.01.2016 durch. Dabei erlang es mit 88,7 Prozent ein relativ gutes Testergebnis und einem Preis-Leistungsverhältnis der Note Ausreichend eine Testplazierung von 4 aus 12 Plätzen. In den Kathegorien Display, Navigation, Ausstattung sowie Performance und Bediengung schloss das Navigationsgerät besonders gut ab. Dagegen wurde das Garmin Navi im Chip Test in der Kathegorie Akku mit einem Urteil von 22,9 Prozen relativ schlecht beurteilt.

PC-Magazin Garmin Test

Weitere Tests wurden vom PC-Magazin (pcmag.com) durchgeführt. Hierbei wurde es mit der Note 2,0 („gut“) und einer Gesammtbewertung von 80 von 100 Punkten bewertet. Highlights des Garmin Navis im Test waren die kostenlosen und lebenslangen Kartenupgrades und Verkehrsinformationen. Nachteile des Tests warnen, dass das Navigationsgerät nur im Auto geladen und benutzt werden kann.

PCWorld Garmin Test

Der Test von PCWorld bekam das Testurteil 3,0 („befriedigend“) mit einer Gesammtbewertung von 60 von insgesammt 100 Punkten. Im Test, der Anfang 2017 veröffentlicht wurde, kührte vor allem das große Display, welches einfach zu bedienen ist. Laut dem Garmin Navi Test ist jedoch die Qualität der DashCam nicht sehr gut.

Trusted Reviews Garmin Test

Ein weiterer Test vom August 2016 von Trustetd Reviews beurteilte das Garmin Navigationsgerät mit 2,0 („gut“) und einem Gesammttesturteil von 80 von 100 Punkten. Bei dem Test wurde das Fazit gezogen, dass das Navigationsgerät zwar eines der Premiumklasse mit ungewöhnlich vielen Assistenten, jedoch der Preis sehr hoch wäre für ein Navigationsgerät.

Vor- und Nachteile des Garmin DriveAssist 50 LMT

Im Folgenden haben wir aus vielen verschiedenen Garmin DriveAssist Testergebnissen und Kundenbewertungen oft übereinstimmende Bewertungen und Beurteilungen über Qualität und Funktionsweise zusammengefasst und für Sie aufgelistet. Dabei sehen Sie auf den ersten Blick, ob das Navigationsgerät Sie mit den Highlights überzeugen kann und ob Sie mit den Nachteilen leben können.

Highlights des Navis aus den Testergebnissen und Kundenrezessionen

  • Tolle Sprachsteuerung
  • Umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten
  • Intelligente und hilfreiche Navigationsassistenten
  • Großer Funktionsumpfang
  • Konnektivität mit Ihrem Smartphone
  • Lebenslange Kartenupdates sowie Verkehrsinformationen
  • Dashcam (kostet alleine ca. 50 €) mit hervorragender Auflösung

Nachteile des Navis aus den Testergebnissen und Kundenrezessionen

  • Sehr hoher Preis
  • In der DashCam ist kein Mikrophon integriert
  • Displayauflösung ist relativ gering für ein Premiumnavigationsgerät
  • Routenberechnung könnte schneller sein
  • Manchmal unübersichtlich durch die Vielzahl an Assistenten und Meldungen
  • Videoqualität der DashCam im Dunkeln wesentlich schlechter
  • Dashcam (kostet alleine ca. 50 €) mit hervorragender Auflösung

Hardware

Das Garmin DriveAssist ist ein hochwertig verarbeitetes Navigationsgerät, was sich am Preis, an Kundenbewertungen und Testergebnissen wiederspiegelt. Dabei wurde ein kapazitives 5-Zoll Echglasdisplay mit 480 x 272 Pixeln Auflösung verbaut. Dieses ist auch bei Sonneneinstrahlung leicht abzulesen und beansprucht die Augen auf längere Zeit nicht zu sehr.
Der Ein- und Ausschaltknopf ist auf der Rückseite des Navigationsgerätes, sowie die DashCam, der USB-Anschluss und der Slot für MicroSD-Karten. Auf der Frontseite befindet sich natürlich das 5-Zoll Touch-Display sowie das Mikrophon.
Natürlich besteht das Garmin DriveAssist auch aus einem Prozessor und einem Speicher, hierbei wird aber in vielen Navi Tests bemängelt, dass diese bei dem Garmin Navigationsgerät nicht leistungsstark genug sind, da die Routenberechnung manchmal sehr lange dauert.
Neben der USB-Schnittstelle zur Stromversorgung und Datenübertragung verfügt das Navi über eine Bluetooth-Schnittstelle, die für die Konnektivität mit Ihrem Smartphone zuständig ist. Mit dieser Schnittstelle können Sie viele der vorhanden Assistenten und Features nutzen, die sich dadurch ermöglichen (z.B. Smart Notifications).

Befestigung

Befestigt wird das Garmin Navigationsgerät mithilfe einer Saugknopfhalterung an der Winschutzscheibe. Um die Funktionen der Dashcam optimal nutzen zu können, muss diese so ausjustierte werden, dass die Kamera eine gute Sicht auf den vorderen Bereich des Autos hat. Aus diesem Grund können Sie Ihr Navigationsgerät auch nicht an einem Lüftungsgitter oder an Klebepads befestigen.
Durch die Quick-Release Funktion, kann das Navigationsgerät an einer Plastik-Platte, die die gesamte Höhe des Gerätes überspannt, das Navigaitonsgerät ohne Komplizierte Bewegungen von der Halterung entfernen.

Ein Produktbild des Garmin DriveAssist Navigationsgeräts aus der Hinteransicht, bei welcher die DashCam zu sehen ist.
Auch bei Familienauslflügen mit dem Auto ist das Garmin DriveAssist immer an der Seite des Fahrers.
Ein Produktbild des Garmin DriveAssist Navigationsgerät aus der Seitenansicht aus einem Auto aus fotographiert.

Design

Natürlich gibt es bei Navigaitonsgeräten nicht sehr viel Spielraum und Möglichkeiten für die Gestaltungsnote zur heutigen Zeit. Garmin hat sich im Falle des DriveAssist 50 LMT für ein dünnes und rechteckig geformtes Grundgerüst entschieden. Hier ist die Tatsache zu erwähnen, dass das Navigationsgerät sich sehr angenehm und nach einem Qualitätsprodukt anfühlt, so berichten zumindest Kunden und Navigationsgeräte Tests des Garmin Navis. Außerdem auffällig ist die eingebaute DashCam, welche bei Betrachen das Navigaitonsgerät sehr futuristisch aussehen lässt. Alles in allem ist das Design nicht schlecht, dabei handelt es sich aber ehr nicht um ein „Understatement“.

Produktbild des Garmin DriveAssist, welches nach rechts-hinten gedreht ist.

1

Die angegebenen Kundenbewertungen entsprechen den Kundenbewertungen auf Amazon zum Stand des 10.06.2017. Diese spiegeln unter Umständen nicht die aktuelle Bewertungen wieder. Wir sind sehr bemüht unsere Website regelmäßig zu erneuern, um ihnen immer korrekte und passende Informationen bereitstellen zu können.

2

Die angegebenen Preise entsprechen den Produktpreisen auf Amazon zum Stand des 10.06.2017. Diese spiegeln sehr wahrscheinlich nicht die tatsächlichen Produktpreise wieder, da diese aus unseren Erfahrungen je nach Rabattaktionen und Preisschwankungen je nach Zeitpunkt sehr unterschiedlich sein können. Wir sind sehr bemüht unsere Website regelmäßig zu erneuern, um ihnen immer korrekte und passende Informationen bereitstellen zu können.

Unsere Inhalte

Die aufgelisteten, beschriebenen und präsentierten Werte, Einschätzungen und Eindrücke beziehen sich auf den Vergleich von Werten, die im Internet frei zur Verfügung stehen. Für den großen Vergleich auf dieser Seite wurden also umfangreiche Daten gesammelt, gelistet und analysiert, um größtmögliche Objektivität zu wahren. Damit möglichst wenige subjektive Faktoren eine Rolle spielen wurde sogar auf den realen Test dieser Produkte teilweise verzichtet, da hier die einzelnen Tester eine zu dominante Rolle gespielt hätten. Kundenbewertungen dagegen wurden, soweit vorhanden, mit eingebunden, da der Schnitt der Kundenbewertungen einen viel objektiveren Blick ermöglicht als der eigene Test.
Wir möchten beim Kauf von Ihrem Navigationsgerät eine beratende Position einnehmen, um somit deine zunkünftigen Kaufentscheidungen zu erleichtern. Wir bieten dir mithilfe von unserem Produktvergleich die beste Möglichkeit dafür. Alle inhalte aus diesem Produktvergleich basieren auf verschidenen Testquellen, wie z. B. die Amazon-Kundenrezessionen oder andere Navigationsgeräte Tests.

Unsere Texte

Unsere Texte basieren auf mehreren verschiedenen Testquellen, damit Wir Dir eine umfangreiche Auskunft bieten können. Neben den Testergebnissen bestehender Testportale und Testergebnisse haben auch Amazon Kundenbewertungen unsere Informationen beeinflusst. Wir übernehmen für die Richtigkeit unserer Inhalte keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass etwas falsch recherchiert wurde, zögern Sie nicht uns dies in einer E-Mail mitzuteilen. Sollten Sie Bedenken oder Anliegen bezüglich des Urheberrechts oder andere Probleme mit unserer Seite haben, stehen wir Ihnen natürlich zur Verfügung.

Links im Title-Attribut als Affiliate-Links gekennzeichnet

Bei vielen Links handelt es sich um Affiliate Links. Der Websiten-Betreiber ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu www.Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Amazon setzt Cookies ein, um die Herkunft der Bestellungen nachvollziehen zu können. Unter anderem kann Amazon erkennen, dass Sie den Partnerlink auf dieser Website geklickt haben. Weitere Informationen zur Datennutzung durch Amazon erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des Unternehmens: http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html. Diese Links werden Title-Attribut, also in der Linkbeschreibung, gekennzeichnet. Dabei entstehen bei Ihnen keinerlei zusätzliche Kosten.